buecher impressum warum kontakt

Heart of the Mirage – Glenda Larke

Gute alte, epische, mittelalterliche (oder spätrömische) Fantasy. Das Tyranische Empire hat sich beim Einverleben der Nachbarländer an einem der Länder verschluckt – Die Bewohner sind verschlossen, mucken bei jeder Gelegenheit auf, und es gibt immer noch Bereiche, in die die Tyraner nie vordringen konnte. Die tyranische Bruderschaft (eine Art Geheimdienst) schickt ihre ultimative Waffe: Legata Ligea, als Kind aus ihrem Heimatland verschleppt, wurde als Tyranerin großgezogen, kann aber die Sprache der Einheimischen, und kann sich daher als eine der ihren ausgeben. Doch die eingetrichterte Loyalität Ligeas zu Tyr bleibt nur eine Weile bestehen, bald schon erschleicht sie sich  das Vertrauen ihres Volkes und lernt es kennen und lieben, bis sie ihre neue Identität bald als die wahre erkennt. Doch wird man ihr glauben?

Glaubhafte Konflikte, faszinierende Landschaft, aber leider nur eingeschränkt sympathische Hauptcharaktäre. Trotzdem lesenswert!

Wie’s mir gefallen hat:

Auch was dazu sagen?

Dein Kommentar