buecher impressum warum kontakt

Shades of Milk and Honey – Mary Robinette Kowal

Es gibt nicht viel, was ich außer Fantasy und Sci-Fi noch lese – aber Jane Austen gehört dazu. Mary Robinette Kowal schreibt Bücher, die von Jane Austen sein könnten (sie hat sich sogar extra ein Jane-Austen-Lexikon angelegt, um keine neumodischen Wörter zu verwenden), wäre da nicht die Magie.

Jane und ihre Schwester Melody sind auf der Suche nach – ja was wohl – reichen, gutaussehenden, netten Männern. Jane hat die schlechteren Karten, ist schon Ende 20 und sieht lange nicht so gut aus wie Melody. Dafür hat sie ein großes Talent für „Glamour“, Illusionen aus dem Ether zu zaubern, was als eine einer jungen Dame bekommende Kunstfertigkeit angesehen wird. Ansonsten liest sich Shades of Milk and Honey wie ein Konklomerat aus sämtlichen mir bekannten Jane-Austen-Romanen. Fein.

Was der Titel mit dem Buch zu tun hat, habe ich leider nicht herausgefunden.

(einen Punkt Abzug für die Vorhersehbarkeit)

Auch was dazu sagen?

Dein Kommentar