buecher impressum warum kontakt

Alcatraz vs. the evil Librarians – Brandon Sanderson

Alcatraz hat das Talent, alles, was er anfasst, kaputt zu machen. Deshalb halten es die Pflegefamilien, bei denen er unterkommt auch nicht sehr lange mit ihm aus. Doch zu seinem 13. Geburtstag bekommt er sein Erbe zugeschickt: ein Säckchen Sand. Damit beginnen die Probleme… und Alcatraz muss sein Talent nicht nur einmal einsetzen um aus brenzligen Situationen heil heraus zukommen.

Der Sand wird von den bösen Bibliothekaren gestohlen, und zu Brillengläsern verarbeitet. Mit Hilfe seines Großvaters, einer kleinen Kämpferin, weiteren bis dato unbekannten Familienangehörigen sowie sprechenden Dinosaurieren erkennt Alcatraz bald die weltweite Verschwörung, die alles magische vernichten will.

Alcatraz erzählt aus der Ich-Person. Eigentlich mag ich so was, aber er schweift regelmäßig ab, was mich nicht nur einmal an die Mythenmezschen Ausschweifungen aus Ensel und Krete erinnert hat. Nervt auf Dauer auch hier. Sonst ganz witzig. Mal schaun ob ich die Fortsetzungen auch noch lese.

Wie’s mir gefallen hat?

Auch was dazu sagen?

Dein Kommentar